Immich-Batterieberg

Das Weingut Immich-Batteimmich_2.jpgrieberg in Enkirch gehört zu den ältesten Weingütern der Mosel. Erstmals erwähnt wird der noch heute erhaltene, mittlere Teil der Weingutsanlage im Jahre 908 n. Chr. in einer Urkunde des letzten ostfränkischen Karolingerkönigs Ludwig IV., in der eine Übergabe des Gutes an die Kirche bestätigt wurde. Die Basis des Gebäudes stammt nach archäologischer Einschätzung wohl aus der zweiten Hälfte des 9. Jahrhunderts. Besonders sehenswert ist auch die tragende Basaltsäule im Tiefkeller, die wohl aus einem nahe liegenden römischen Gutshof "recycelt" wurde. Im 12. Jahrhundert wurde das Gut als Lehen an die Fürsten von Esch vergeben, um- und ausgebaut und kam so zum heutigen Namen „Escheburg“. Der rechte Flügel der Anlage, das „Franzenhaus“,  wurde erst im 16. Jahrhundert, das Herrenhaus, welches heute den linken Flügel des Weingutes bildet, Anfang des 20. Jahrhunderts im reich verzierten moselfränkischen Stil angebaut. Besonders prägend für die Geschichte und die Entwicklung des Weingutes war die Familie Immich, die mit einer Weinbaugeschichte von 1425 bis 1989 zu den ältesten Winzerfamillien der Mosel gehört. Ihr verdanken wir auch unsere bekannteste Lage, den Batterieberg, der zwischen 1841 und 1845 mit unzähligen Sprengbatterien (daher auch der etwas ungewöhnliche Weinbergsname) zu einer der Spitzenlagen der Mosel geformt wurde und heute zusammen mit den historisch älteren Top-Lagen Steffensberg, Ellergrub und Zeppwingertimmich_1.jpg das Herz des Weingutes bildet - alles Schiefersteilstlagen, die mit der "preussischen Lagenklassifizierung von 1868" (auf Grundlage von Napoleons "Classification des Vines") jeweils parzellenweise in die höchste Klasse eingruppiert wurden. Mit dem Jahrgang 2009 ist Gernot Kollmann verantwortlich für die Leitung und den Weinausbau des Weingutes Immich-Batterieberg. Er steht für einen kraftvollen, manchmal etwas wilden, ungestylten Rieslingstil (auf Reinzuchthefen wird bei allen Weinen verzichtet), eher trocken und in der Regel nicht für den schnellen Konsum gemacht. Unterstützt wird Gernot dabei von Karl Höhlein, der aus dem thüringischen Zella-Mehlis nach Enkirch an die Mosel kam. Der gelernte Werkzeugmacher mit musischen Ambitionen und vielen gastronomischen Erfahrungen bewirtschaftet heute mit Leidenschaft und Fachwissen die extremen Steillagen des Weingutes und ist auch im Weinverkauf des Gutes tätig.

2009 Riesling Batterieberg

2009 Riesling Batterieberg

EUR 39,95

EUR 53,27 pro Liter

zzgl. Versandkosten

2009 Riesling Batterieberg Auslese 0,375l

2009 Riesling Batterieberg Auslese 0,375l

EUR 75,95

EUR 202,53 pro Liter

zzgl. Versandkosten

2010 Riesling Steffensberg

2010 Riesling Steffensberg

EUR 34,95

EUR 46,60 pro Liter

zzgl. Versandkosten

2009 Riesling Steffensberg

2009 Riesling Steffensberg

EUR 34,95

EUR 46,60 pro Liter

zzgl. Versandkosten

2010 Riesling Zeppwingert

EUR 33,95

EUR 45,27 pro Liter

zzgl. Versandkosten

2010 Riesling Zeppwingert

2010 Riesling Zeppwingert

EUR 33,95

EUR 45,27 pro Liter

zzgl. Versandkosten

2010 Riesling Ellergrub

2010 Riesling Ellergrub

EUR 34,95

EUR 46,60 pro Liter

zzgl. Versandkosten

2010 Riesling C.A.I.

2010 Riesling C.A.I.

EUR 14,95

EUR 19,93 pro Liter

zzgl. Versandkosten

2011 Riesling Ellergrub

2011 Riesling Ellergrub

EUR 32,95

EUR 43,93 pro Liter

zzgl. Versandkosten

2011 Riesling Batterieberg

2011 Riesling Batterieberg

EUR 36,95

EUR 49,27 pro Liter

zzgl. Versandkosten

2011 Riesling Zeppwingert

2011 Riesling Zeppwingert

EUR 32,95

EUR 43,93 pro Liter

zzgl. Versandkosten