Domaine Jasse Castel

Auf 8 Hektar befinden sich die Lagen der Domaine. In "Le Causse" (Höhe 350 m) 1,25 ha Syrah, 1,25 ha Grenache (25 Jahre) mit sehr alten Böden (10000 Jahre), Fossilien gemischt mit Kalk-Bruchgestein. Rötliche, tiefe Böden, wenig fruchtbar. Die Rebstöcke sind gezwungen, ihre Wurzeln tief in die Spalten des Gesteins zu treiben, um ihre Wasserversorgung zu sichern. Im Norden von Montpeyroux, in Richtung der Lavagnes gelegen, wurde dieses Hoch-Plateau 1983 gerodet und mit Wein bepflanzt. Der Lehm-Kalkboden ist mit grossen weissen Kalksteinen und mit schwarzem Geröll vulkanischen Urprungs übersät. Ein zauberhafter Ort: streng und einsam an windigen, kalten Tagen, wirkt er einladend und freundlich, sobald die Sonne herauskommt. Hier steht also die Jasse-Castel, alte Schäferei aus dem 17. Jahrhundert, deren massive Mauern über die Hochebene wachen. Thymian, Rosmarin, Lavendel und Ginster spriessen auf den nicht von Wein bestandenen Teilen der Garrigue. Dies ist die am spätesten reifende Zone von Montpeyroux, deren Weine sich durch Frische und Finesse auszeichnen. In "Le Goulou" die 2,8 ha Syrah (10 bis 20 Jahre). Mergelböden mit Kalkstein im Untergrund, und Lehm-Kalkböden darüber mit einer sand lehmanteil Struktur, vermischt mit kleinem Kalkschotter für die junge Syrah. Die ältere Syrah steht auf tieferen und lehmigeren Böden, schwieriger zu bearbeiten aber mit guten Wasserreserven. Dieses Terroir mit Kalkstein-Dominante führt zu sehr früher Reife kombiniert mit guter Frische. Die Syrah entwickelt hier Schokoladen- und würzige Noten. In "Les Intillières" 1,1 ha Cinsault (100 Jahre) mit Böden aus der Riss-Eiszeit (obere Terrassen), bestehend aus alten Schwemmlandböden des Quaternärs auf einem Kalkstein-Sockel. Kiesel-Sand-Struktur, sehr wasserdurchlässig. Unterhalb des kleinen Dorfes Arboras gelegen, überrascht uns dieser Cinsault immer wieder. Kleine Beeren, kleine Erträge, sehr reif und mit komplexen Aromen, entgegen aller Vorurteile gegen diese Rebsorte. Dieses kleinsteinige Terroir und die offene Pflanzung als «Gobelet» machen es zu einer besonderen Freude, diese Parzelle zu bearbeiten. In "Les Combariolles" 0,7 ha Grenache (5 Jahre) + 0,6 ha (gepflanzt 2007). Gleiche Böden wie die Intillières mit dichterem Kalkschotter. Die erste Neupflanzung, Grenache voller Frucht und Finesse. In "Les Grillières" 0,40 ha Carignan (20 Jahre). Gleiche Beschaffenheit, aber mehr Mergel und der weniger Kalkschotter an der Oberfläche. Umgeben von vielen Olivenbäumen, gibt dieser Carignan unserem „Montpeyroux“ eine sehr typische Languedoc-Note. Zu guter Letzt in "Bois Vieil" 0,50 ha Grenache (50 Jahre). Untergrund Kalkgestein, Oberfläche weicherer Kalkstein mit viel Bruchgestein. Dieses Terroir ist mit grossen runden Kieseln bedeckt, und es stehen - als i-Tüpfelchen - vier Reihen Muscat und Clairette mitten im Grenache.

2016 Coteaux du Languedoc Montpeyroux La Pimpanela

2016 Coteaux du Languedoc Montpeyroux La Pimpanela

EUR 12,95

EUR 17,27 pro Liter

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

2015 Coteaux du Languedoc Les Combariolles

2015 Coteaux du Languedoc Les Combariolles

EUR 29,95

EUR 39,93 pro Liter

zzgl. Versandkosten