Cantina del Vermentino

Die Megalithen Sardiniens, wissenschaftlich als Menhire bezeichnet, wie die “tombe dei giganti” und die Nuraghi (die so genannten Gigantengräber als Felsengräber sowie die legandären Turmbauten aus der Bonnanaro-Kultur 1800 bis 1500 v. Chr.), legen heute noch Zeugnis von der bewegten Siedlungsgeschichte des Gebiets von Monti ab. Römer, Bàlari (ein kriegerischer einheimischer Stamm), Byzantiner und Phönizier sind nur einige der Völker, welche Ihre Spuren auf diesem, wegen seiner einstmals strategischen Lage und seiner natürlichen Ressourcen stark umkämpften Landstrichs hinterlassen haben. Die ersten Reben wurden auf Sardinien - und damit auch in Monti - bereits von den Phöniziern eingeführt. Hier fanden die Pflanzen wunderbare Böden und ein herrliches Klima vor, um Weine von ganz eigenem Charakter hervorzubringen. Erstmals taucht Monti als Dorfgemeinschaft im Jahre 1603 in öffentlichen Dokumenten auf. Unter spanischer Herrschaft wurde auf Sardinien die Rebsorte Listan d’Andalusia eingeführt, welche als Mutter der heutigen Vermentino-Traube gilt. Der Vermentino di Gallura, Aushängeschild des Weinbaus auf Sardinien, war die erste italienische Rebsorte, die im Jahre 1975 den DOC Status erhalten hat.

2016 Cannonau di Sardegna Kiri

EUR 11,50

EUR 15,33 pro Liter

zzgl. Versandkosten